Logo

Uttigenstr. 20
CH-3600 Thun

info@kmar.ch

T 033 534 37 27
F 033 221 01 55

BEN Quartierentwicklungsprojekt, Benasque, Spanien,

Die Gemeinde Benasque liegt in den spanischen Pyrenäen der unabhängigen Region von Aragón. Dank der einmaligen Natur und den vorhandenen touristischen Angeboten ist die Nachfrage für neuen Wohnraum, Hotel- und Seniorenresidenzen und den dazugehörigen Nutzungen, im einst entvölkerten Tal von Benasque, stark gewachsen. In Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro aSZ arquts. S.L. aus Barcelona und einem interdisziplinären Fachplanerteam wurde die Überbauungsordnung „Plan Parcial Areas de Ensanche 2 y 3“ erarbeitet. Diese umfasst die städtebaulichen Regulationen über einen Perimeter von 38 Ha.

Im Zentrum steht die Erhaltung des, über die Jahrhunderte gewachsenen, Landschaftssystems. Die für den Ort prägenden Elemente wie Grundstücksmauer, Baum und die natürliche Bewässerungsrinne, werden durch einen, bis zu 18m breiten, Schutzstreifen erhalten bleiben. Zwei Haupterschließungsachsen, welche parallel zur Tallinie verlaufen, spannen eine Parkfläche auf und versorgen sämtliche Nutzungen im Bebauungsgebiet. Durch die maßvolle Gebäudekörnung wird einem spekulativen Umgang mit dem Gebiet bewusst Einhalt geboten. Eine direkte Verbindung mittels Gondelbahn, zum höher gelegenen Skiressort Cerler, bildet eine weitere überkommunale Anbindung. Nach der Genehmigung durch die zuständigen Behörden erarbeitet das Projektteam das Vorprojekt für die Erschließung (Strassen, Infrastruktur) innerhalb des Perimeters.