Logo

Uttigenstr. 20
CH-3600 Thun

info@kmar.ch

T 033 534 37 27
F 033 221 01 55

BOD Projektwettbewerb Sportanlage Bodenweid, Bern, Stadtbauten Bern

Das neue Garderobengebäude führt die markante Gebäudeflucht an der Freiburgstrasse weiter. Der Gebäudekopf ragt in die, durch das Aufspannen der Spielfelder gewonnene Freifläche und markiert somit den Hauptzugang für Sportler und Zuschauer. Das Hauptfeld wird südseitig parallel zum Garderobengebäude angelegt und bildet mit dem umlaufenden Zaun eine identitätsstiftende Einheit. Die räumliche Gliederung entlang der Strasse schafft die grösstmögliche Übersicht für die ankommenden Verkehrsteilnehmer, sei es zu Fuss, per Velo oder mit dem Auto. Alle profitieren gleichermassen von klaren, entflochtenen Wegführungen. Durch das gegenseitige Ausdrehen der neuen Spielfelder werden multifunktionale Freizonen für Zuschauer, Sportler und Freizeitliebende geschaffen, welche auch im Unterhalt einfach zu bewirtschaften sind. Diese maximale Freifläche lässt Spielraum für spätere Erweiterungen und Umnutzungen. Freie Sichtachsen über die Gesamtanlage, Verwebungen der Neuanlagen mit der bestehenden Natur und den gewachsenen Wegsystemen, bilden das Rückgrat der Gestaltungsidee. Der ornamentartig gestaltete, fliessende Zwischenraum tritt als Motor der neuen Sportanlage Bodenweid in Erscheinung.